T-K-J
Image default
Angebote

Netze und Abdeckplanen zur Ladungssicherung

Netze und Abdeckplanen zur Ladungssicherung

Langsam wird es wieder wärmer, wodurch es mehr und mehr Leute wieder zurück in ihre (Schreber)Gärten zieht, um dort das Grundstück wieder auf Vordermann zu bringen. Hier fallen dann auch schnell Abfälle an oder möchte man für den Frühling den Garten noch etwas umgestalten. Wer allerdings lose Steine, Gartenabfälle oder Sand auf einem Anhänger transportieren möchte, sollte einiges beachten. So sind Netze und Abdeckplanen seit 2007 zur Ladungssicherung gesetzlich vorgeschrieben, um das herabfallen von losen Gegenständen zu verhindern.

Verschiedene Netze für verschiedene Ladungen

Aber welches Netz eignet sich für welche Ladung? Denn auch hier gibt es verschiedene Ausführungen. Die gebräuchlichsten Netze sind hierbei Maschen- oder Gazenetze. Maschennetze könne sich noch sehr in der Maschengröße unterscheiden, während Gazenetze von weitem einer Plane sehr ähneln können. Was genau Sie benötigen, hängt natürlich von der Ladung ab. Möchten Sie gerne größere Steine transportieren? Dann sollten großmaschigere Netze ausreichen. Transportieren Sie allerdings Sand oder kleinere Abfälle, sollten Sie ein dichteres Netz oder eine Plane wählen, um sicherzustellen, dass keine Teile herabfallen können.

Das richtige Material

Auch beim Material unterscheiden sich viele Netze voneinander. Polyethylen ist fester und weniger flexibel als Polypropylen und ist daher weniger gut im Umgang. Müssen Sie die Plane oder das Netz allerdings nicht so oft auf und abspannen, ist der Unterschied im Material für viele auch nur eine Frage des persönlichen Vorzuges. Allerdings bleiben Polypropylen Netze meist auch nach langer Zeit in Wind und Wetter noch länger stabil.

Die richtige Größe

Natürlich sollte das Netz oder die Plane auch gut auf Ihren Anhänger passen. So ersparen Sie sich auch lästiges Ziehen und Quetschen, um ein zu kleines Netz doch auf Ihrem Anhänger zu befestigen. Als Faustregel gilt beim Kauf eines Netzes, dass es 50 cm länger und breiter sein sollte, als Ihre Ladefläche. Sie sollten beim Kauf also auf jedenfalls die Maße Ihres Anhängers zur Hand haben. Schnappen Sie sich also am besten gleich den Kaufbeleg mit den Maßen oder messen Sie den Anhänger kurz selbst aus. So geht beim Kauf auch garantiert nichts schief!

https://www.anhaengershop.de/lastsicherungen/netze-und-abdeckplanen/

Related Posts

Das müssen Sie wissen, wenn Sie Ihr Unternehmen verkaufen wollen

Eine Gartensauna – Entspannung pur

Seien Sie gut vorbereitet für den Winter 2022