T-K-J
Image default
Unternehmerisch (Wirtschaftlich)

Warum die OEE Formel für die deutsche Produktion so wichtig ist?

Gesamteffizienz in der Produktion: Wie berechnet man die OEE Kennzahl?

Wir leben im modernen Zeitalter, in dem alles in der bestmöglichen Weise und in der kürzest möglichen Zeit erledigt werden muss. Unsere Gesellschaft verlangt mehr Qualität in kürzerer Zeit. Im industriellen Sektor ist das nicht anders. In einer Welt, die immer mehr Möglichkeiten bietet, suchen die Unternehmen täglich nach Lösungen, die Maßstäbe setzen. Wenn es um die Leistung von Anlagen geht, ist es notwendig, den Wert großer Systeme zu erkennen, die eine Referenz in diesem Segment darstellen. Das ist der Fall bei der OEE (overall equipment efficiency), der Gesamtanlageneffizienz. Dieser Indikator wurde von Seiichi Nakajima eingeführt, kam aber erst nach 1980 in den Westen. Seither ist die OEE Definition auf Deutsch für mittelständische Unternehmen eine wichtige Kennzahl mit Aussagekraft. Die Overall Equipment Effectiveness ist gerade für deutsche Unternehmen mit Produktionsstandorten überall auf der Welt sehr wichtig geworden. Mittels der OEE Kennzahl kann die OEE Produktion werksübergreifend für eine Maschinenparks berechnet werden.

 

Was ist die Bedeutung der OEE Kennzahl?

Der Erfolg der OEE besteht darin, dass sie einfach und direkt die Effektivität eines Geräts während seiner Nutzungsdauer berechnet, d. h. sie gibt an, wie viele nützliche Gegenstände es im Vergleich zu denjenigen, die das Gerät produzieren kann, produziert hat. Mit anderen Worten: Anhand der Gesamteffektivität eines Geräts lässt sich dessen Leistung messen und bewerten. Ein Cloud-System ist in der Fertigungsindustrie weit verbreitet, da es eine vollständige Berechnung der Anlagenverfügbarkeit, der Leistung und der Konformitätsqualität ermöglicht. Die Experten des OEE Institute nutzen diese Systeme ebenfalls für die Berechnung der OEE Kennzahl. Die komplexe OEE Formel kann so ganz einfach für jedes Unternehmen und seine Produktion bestimmt werden. Auch OEE SAP Systeme profitieren von diesen einheitlichen Systemen.

 

Wie man die OEE Kennzahl berechnet

Bevor Sie ein OEE-Institut zur Unterstützung Ihrer Geschäftsentwicklung beauftragen, sollten Sie verstehen, wie Sie die OEE Ihrer Anlagen berechnen können. Die OEE Formel benötigt zur Berechnung der OEE Kennzahl mehrere wichtige Parameter. Diese müssen aus der Produktion heraus, zum Beispiel über ein SAP System definiert und spezifiziert werden.

Ermitteln Sie die Betriebszeit Ihrer Anlagen.

Zunächst müssen Sie wissen, wie lange Ihre Anlagen im Einsatz waren. Berechnen Sie nur den Zeitraum, ohne Wochenenden und Pausen, falls erforderlich.

 

Messen Sie die Zeit, in der die Anlage nicht in Betrieb ist.

Wenden Sie nun die umgekehrte Formel an. Notieren Sie nur die Zeit, in der die Anlage nicht produzieren soll. Addieren Sie die Pausenzeiten, Werksschließungen und Essenspausen. Darüber hinaus sollten auch andere unternehmensfremde Probleme berücksichtigt werden, wie z. B. Streiks, Rohstoffprobleme und fehlende Aufträge.

 

Berechnen Sie die Zeit, in der die Anlage wegen anderer Folgen stillstand

Bei dieser Definition müssen Sie die Zeit hinzurechnen, in der die Anlage aufgrund eines unvorhergesehenen Ereignisses stillstand. Zum Beispiel Stillstands Zeit aufgrund von Anlagenausfall, Strommangel, Schichtwechsel, Produktwechsel usw.

 

Zählen Sie die Anzahl der produzierten Güter

Analysieren Sie das produzierte Material und bewerten Sie, wie viele davon als gut gelten. Berücksichtigen Sie dabei nur die Artikel, die nicht repariert werden müssen.

 

Zählen Sie die Anzahl der produzierten schlechten Artikel

Analysieren Sie nun die Anzahl der Artikel, die es nicht auf den Markt schaffen werden oder die repariert werden müssen. Um zu berechnen, wie viel Zeit die Anlage für den Betrieb zur Verfügung hat, verwenden Sie eine einfache Formel in der Software: “Verfügbare Zeit = Betriebszeit – Geplante Nichtbetriebszeit”.

Wenn die Betriebszeit 20.000 Minuten beträgt und die geplante Stillstandszeit 3.000 Minuten beträgt, dann beträgt die verfügbare Zeit 17.000 Minuten. Das ist so, weil 20.000 – 3.000 = 17.000.

 

Berechnen Sie die Produktionszeit

So ermitteln Sie den KPI (Key Performance Indicator) für Ihre Anlage: Produktionszeit = Verfügbare Zeit – Ungeplante Ausfallzeit. Nach unserer vorherigen Berechnung beträgt die verfügbare Zeit 17.000 Minuten. Außerdem nehmen wir an, dass die Ausfallzeit unserer Anlagen aufgrund unvorhergesehener Ereignisse 4.000 Minuten beträgt. Dann haben wir unabhängig von der Produktqualität 13.000 Minuten Produktionszeit.

 

Berechnen Sie die Anzahl der Artikel, die die Anlage produzieren soll

Berücksichtigen Sie in diesem Fall die Menge, die die Anlage in der Zeit, in der sie in Betrieb ist, produzieren muss. Wenn Ihre Anlage z. B. alle 30 Sekunden ein Produkt herstellen kann, beträgt die Anzahl der zu produzierenden Produkte – 13.000 / 0,5 = 26.000 Stück.

 

Berechnen Sie den Prozentsatz der Anlagenverfügbarkeit

Für diese SAP-Berechnung gilt: – Prozentuale Verfügbarkeit = (Produktionszeit / Verfügbare Zeit) X 100%. Prozentuale Verfügbarkeit = (13.000 / 17.000) X 100% = 76,5%.

 

Berechnen Sie den Leistungsprozentsatz des Equipments

Um diese Berechnung durchzuführen, betrachten Sie – Leistungsprozentsatz = (Anzahl der guten Artikel + Anzahl der schlechten Artikel) / Wie viel sollte produziert werden) X 100%

 

OEE Formel berechnen

Nun ja, mit all diesen Werten ist es möglich, die OEE zu ermitteln. Die OEE Formel kann nun wie folgt sehr einfach berechnet werden. Multiplizieren Sie dazu einfach die Verfügbarkeits-, Prozent- und Qualitätsprozentsätze. Gesamtanlageneffizienz in Prozent = Verfügbarkeit in Prozent X Leistung in Prozent X Qualität in Prozent.

 

Schlussfolgerung: Weltklasse OEE

Die Weltklasse-Gesamteffizienz von Anlagen ist der Index, der von der Industrie als weltweiter Maßstab verwendet wird. Die Anlagen mit der besten Effizienz der Welt sollten eine Verfügbarkeit von mindestens 90 %, eine Leistung von mindestens 95 % und eine Qualität von mindestens 99,9 % aufweisen. Beachten Sie, dass eine OEE (overall equipment efficiency) von 85 % nicht ausreicht, um als Weltklasse zu gelten, sondern dass Verfügbarkeit, Leistung und Qualität die Referenzwerte übertreffen müssen. In der Produktion weltweit, aber insbesondere an deutschen Standorten, ist die OEE eine wichtige Kennzahl geworden. Ihre Formeln und die Berechnung der OEE ist auch für ausgewiesene Experten des OEE Institut jeweils eine neue Herausforderung. Die Berechnungen und die Formel sind komplex, jedoch ist das Erheben der entsprechenden Daten um eine zuverlässige OEE Produktion Kennzahl zu berechnen der weitaus schwierigere Teil. Die OEE ist auch in Deutschland zur wichtigen Kennzahl für deutsche Produktionsstandorte geworden.

https://ifpm.institute/oee-overall-equipment-efficiency/

Related Posts

3 Kaltakquise-Tipps um Immobilien-Leads zu generieren

Epoxidharz kaufen

Businessplan schreiben: Diese Tipps helfen