Was ist nun richtig – Vodka oder Wodka?

Wodka oder auch Vodka kommt ursprünglich aus Russland. Da die Schriftzeichen hier deutlich anders sind, gibt es bei der Übersetzung in die lateinische Sprache Unterschiede. Im Deutschen wird Wodka immer wieder entweder mit einem W oder auch einem V geschrieben. Welche Schreibweise ist nun aber die richtige?

Hier kann ganz klar gesagt werden, dass beide Schreibweisen richtig sind.

Wodka mit W:

Strenggenommen, und so ist es auch im Duden zu finden wird Wodka mit einem W geschrieben. Das rührt ganz einfach daher, dass Wodka aus dem Russischen übersetzt „Wässerchen“ bedeutet. Da auch der Kyrillische Buchstabe im Deutschen mit einem W übersetzt wird fällt die logische Wahl also auf Wodka. Warum aber ist dann auch Vodka eine anerkannte Schreibweise?

 

Wodka mit einem V:

Da die Übersetzung aus der kyrillischen Schreibweise stammt, gibt es zwar eine offizielle Übersetzung im Duden, aber Vodka gilt auch als ein Anglizismus und kann deshalb auch ganz klar mit einem V geschrieben werden.

Ob nun ein V oder ein W Wodka gehört zu den beliebtesten und meistgetrunkenen Schnäpsen und lässt sich sowohl pur auf Eis oder auch in zahlreichen Cocktails genießen. Das beliebte hochprozentige Getränk gibt es von unzähligen Herstellern und auch in vielen verschiedenen Varianten.

Wodka oder auch Vodka kann ganz rein ohne einen Grundgeschmack hergestellt werden. Je nachdem, aus was der Vodka hergestellt wird, gibt es hier auch ganz exotische Geschmäcker, die hier eingearbeitet werden können. Dabei ist wichtig zu wissen, dass es hier nur um Aromen geht, dass Wodka generell klar und ohne vorwiegende Geschmäcker hergestellt wird. Allerdings unterscheiden sich die verschiedenen Getränke deutlich in den Aromen. Hochwertige und vor allem besonders aufwendig hergestellte Produkte überzeugen mit einem angenehmen und vor allem sehr dezenten Geschmack, der sich am besten pur genießen lässt. So kann schon ein Glas Vodka oder Wodka das Gefühl von Urlaub vermitteln.