Pritschenwagen zur Abwechslung

Von klein auf durfte ich bei meinem Vater im Lkw mitfahren. Mein Vater ist nach wie vor leidenschaftlicher Fahrer, obwohl er nun demnächst vor der Rente steht, worauf er sich selbstverständlich auch freut! Er hat wirklich das Beste aus seinen vierzig Jahren Lkwfahren gemacht. Oft hat er meine Mutter und uns mit genommen, wenn er manchmal extra Fahrten übers Wochenende oder in den Ferien machen musste. Oft bin ich mit ihm für nur einen Tag nach Hamburg, München oder sonstwo hin. Das sind immer noch ganz tolle Erinnerungen für mich und ich bin sehr froh über diese gemeinsamen Stunden. Er hat auch versucht sich troz des Fahrerdaseins immer ziemlich gensund zu ernnähren. Das ist nicht immer so leicht, man hat ja nun mal keine Zeit sich großartig was gutes vorzubereiten. Eine Zeitlang hatte er dann auch starke Gewichtsprobleme und viel zu hohen Cholesterin. Das lag an der absolut ungesunden, zuckerhaften und fetten Ernährung. Fastfood an allen Stops und in jeder Pause, viel zu viel Kaffee. Ihm ging es da gar nicht gut und wir hatten zeitweise echt richtig Angst um ihn. Als Lkwfahrer sitzt man halt die ganze Zeit nur bis auf wenige Male, wenn man aussteigt und mit beim ein oder ausladen hilft. Das aber ist kaum etwas im Vergleich zu der Zeit, in der man sitzt und fährt.

Pritschenwagen für mehr Bewegung

Meine Mutter begann damit, ihm für seine Arbeit einen sehr guten Diätplan zu erstellen, damit sich sein Cholesterinspiegel senken und er eine bessere Fitness bekommen würde. Sie drängte ihn dazu, sich währen der Pausen mehr zu bewegen, nur noch Wasser und Tee zu trinken und viel Dehnübungen zu machen. In seiner Freizeit sollte er dann mit Sport anfangen, Fahrrad fahren und einfach mehr laufen. Erstaunlicherweise hatte mein Vater auf sie gehört und mit dem Trainingsplan begonnen. Er machte eine tolle Enwicklung durch und ich bin sehr stolz auf ihn. Seine Gesundheit hatte sich wirklich stark verbesssert. Aber er hatte auch eine kleine Veränderung auf der Arbeit.

Kleine Veränderung mit großem Erfolg

Mein Vater stieg um von einem gewohnten Lkw auf einen Pritschenwagen. Von nun an war er mehr eingebunden in das Ein- und Ausladen und hatte ein paar andere Aufgabenfelder. Diese Art von Lkws sind sehr ergonomisch und haben viele Vorteile. Sie können andere und gleichzeitg mehrere Fahrzeuge transportieren und haben überhaupt ein vielfältiges Aufgabenfeld. Für meinen Vater eine sehr gute Abwechslung mit viel Spaß bei der Arbeit.